Neu: Situationsmodell und Rollenkonzept

Wie wir auf dem beruflichen Schachbrett zu Rollenklarheit und -souveränität finden

Bei der Menge und Vielfalt an Gesprächen und Konferenzen, die heute unseren Arbeitsalltag strukturieren, ist es manchmal nicht leicht, den Überblick zu behalten: Wer kommt hier aus welchem Grund und zu welchem Thema zusammen? Was war eigentlich nochmal das Ziel? Sind überhaupt alle Personen eingeladen (und erschienen), die für diese Zusammenkunft wichtig sind? Und wer ist in welcher Rolle und Funktion dabei?

An diesem Tag nutzen wir das Situationsmodell, um Zusammenkünfte system- und situationsbewusst zu betrachten, mögliche Fallstricke zu erkennen und zu einem geklärten und geteilten Situationsverständnis aller Beteiligten zu kommen. Mit der jeweiligen Rolle, die ein*e Anwesende*r innehat, sind unterschiedliche Erwartungen und Annahmen bezüglich Verlauf und Ziel des Treffens verbunden. Das Rollenkonzept verhilft uns zu einem Rollenverständnis, aus dem heraus wir unterschiedliche Erwartungen reflektieren und Abweichungen zielführend klären können.

Leitung: Karen Zoller
Kosten: 315,- € zzgl. MwSt.

Anmeldung

 

Ort: Schulz von Thun Institut Hamburg, Rothenbaumchaussee 20, 20148 Hamburg

Zurück